MaRiBu - Der Großmeister zurück in Deutschland

Vom 05.05.2017 bis zum 07.05.2017 kehrte der mittlerweile 70 Jahre alte Großmeister Sekiguchi Komei nach Deutschland zurück, um sein Wissen des Iai-Jutsu an seine Schüler weiterzugeben.Begleitet wurde er von seiner Sekretärin Sonoko Nakano, die auch vom Japanischen ins Englische übersetzte und somit den Trainingsablauf erleichterte.
 
DSCF9803
 
Der Verein MaRiBu – Freunde asiatischer Kampfkünste e.V. begrüßte den 21. Hauptmeister des Muso Jikiden Eishin Ryu Iai-Jutsu in Bartholomä. Drei Tage wurde intensiv trainiert und das Wissen und Können erweitert. Es wurden in Einzelübungen und Partnerübungen die Schwerttechniken verbessert. Die Teilnehmer lernten, sich aufeinander einzustellen, sich synchron zu koordinieren und auch die nötige Distanz zu halten, die bei dem Training mit Katanas zwingend notwendig ist. Es waren Teilnehmer aus ganz Deutschland, Frankreich, der Shibucho von Russland, ebenso der Shibucho von der Schweiz mit einigen seiner Schüler anwesend. Die jüngste Teilnehmerin war ganze 11 Jahre alt und trainierte fleißig mit den Erwachsenen mit.

Nach dem Seminar, am Tag vor der Abreise ging es noch ins Steiff-Museum nach Giengen. In Schwäbisch Gmünd wurde noch die Felsenkirche „Salvator“ besichtigt, welches bei den japanischen. Gästen große Bewunderung auslöste. Wir freuen uns schon auf den zugesagten Besuch und die nächste Trainingseinheit im Jahr 2018.

 

L1050275

Text: Y.W.

Fotos: J.L., A. 

 

 

Internationale Events

 

 

 

  

Madeira2018

 

Vollständige PDF

 

 

Bulletin WJJF/ WJJKO

 

 

 

 

 

Copyright © 2017 Shinbun - Die Online Zeitung der World Ju Jitsu Federation Deutschland e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.