Bulletin WJJF/ WJJKO

 

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

Suchen

Zwiesel-Cup 2012

 

Oberbayrische Meisterschaft der GBKAe.V. und Qualifikationsturnier für die World Martial Arts Games des WMAGC

 

SV-Demonstration. Den Namen unserer Disziplin kannten wir, und auch die fünf Angriffsarten: Faust, Fuß, Messer, Stock und Umklammern/Würgen. Alles andere war für uns sechs, die Starter der WJJF-Deutschland beim ZwieselCup in Inzell Neuland.

Unter der Anleitung von unserem Präsidenten Sepp Oberhollenzer, Hanbo Referent Richard Schmidt und Helmut Schauaus haben wir zu diesen Angriffen, im gemeinsamen Training an Sonntagen und unter der Woche in den Dojos, Techniken entwickelt die unserer Ansicht nach einer Selbstverteidigungs Demonstration entsprechen. Realitätsnähe und saubere Technik war hier unser größtes Augenmerk.

Um nicht ganz jungfräulich bei den Worldgames zu Starten und weil uns der Teamchef des Team Deutschlands Freddy Kleinschwärzer kennenlernen wollte fuhren wir also nach Inzell. Schon die Anreise, die sich für vier der Starter als kleine Weltreise durch den Süden Deutschlands herausstellte, war ein kleines Erlebnis. Vier junge DAN Träger in einem Auto und auf Fähren ... Die alten Hasen werden wissen wie es ist fast 12 Stunden auf einen Lehrgang zu fahren und zusammen im Auto zu sitzen.

Der Zwiesel Cup selbst schockte uns zuerst mit ziemlich harten Kick-Box Matten. Aber als nach der Begrüßung durch den Veranstalter Adi Bernard unser Präsident und Kata-Referent Sepp Oberhollenzer mit seinem Uke Richy Schmidt die Goshin Jitsu No Kata nach der WJJF Deutschland demonstriert hatte, wussten wir, dass das Fallen möglich war und keiner wollte sich die Blöße geben nicht so hart zu fallen wie Richy. Die souverän gezeigte Kata wurde von den Sportkameraden aus dem Kun Tai Ko mit viel Anerkennung und Applaus bedacht.
Die SV Demonstration war dann der erste Tagesordnungspunkt. Es startete die Veteranen Klasse mit 40+, hier ist anzumerken dass die beiden ältesten Starter 75 und 72 Jahre alt waren.

Nacheinander zeigten anschließend auch wir unsere Techniken. Die sehr starke Konkurrenz gab uns einen Einblick in die Erwartungshaltung der Jury. Alle Teilnehmer bewegten sich zwischen 8.0 und 8.8 Punkten, wir sechs konnten uns gut im Mittelfeld und unser Jochen Ziehr, nach einem Stechen sogar auf dem zweiten Platz platzieren, was uns zeigt, dass wir auf dem Richtigen Weg sind. Wir wissen nun, an was wir arbeiten müssen und werden auf der „Road to Bregenz" noch einmal alles geben, um dort die WJJF und Deutschland würdig zu vertreten. Bestärkt haben uns darin auch Freddy Kleinschwärzer, der Präsident des NMAGC und Teamchef des Team Deutschlands und unser Präsident Sepp mit ihrem Lob.

Als dem Ausrichter ein Kampfrichter fehlte sprang kurzerhand Richy Schmidt ein. Er bewertete unter anderem die Kategorien Kata, freie Formen mit Musik und Bruchtests. Unter Beobachtung der beiden Präsidenten Sepp und Freddy.

Ein Teil des Teams machte sich nach der Veranstaltung gleich auf den Heimweg und der Rest überprüfte die örtliche Küche bei dunklem Bier und Haxen. Auch einen Test des Inzeller Nachtlebens haben wir uns natürlich nicht nehmen lassen.

Es bleibt mir nun nur noch, mich im Namen des Teams bei Sepp für das entgegengebrachte Vertrauen, die Unterstützung und die Geduld zu Bedanken. Selbstverständlich auch bei unseren Trainern und unseren beiden Betreuern Sonia Reinholz und Uwe Kochendörfer, die versuchen uns wilde Bande zu bändigen. Auch muss die Gastfreundschaft des Veranstalters erwähnt werden, wir durften in der Halle auf den Matten übernachten und haben wieder einmal nette Sportkameraden kennengelernt.


Drückt uns die Daumen für Bregenz! Vielleicht überlegt es sich der eine oder andere noch die Games live mitzuerleben: 10.-12. August 2012 in Bregenz, bei Interesse könnt ihr euch gerne an uns wenden. Wir Starter freuen uns über jede Unterstützung.


In Budo Sebastian Schnabl 

 

 

 

Die Platzierungen:

 

2. Platz Jochen Ziehr 25,8 Pkt

4. Platz Cornelius Plutz 25,2 Pkt

5. Platz Sebastian Schnabl 25 Pkt

6. Platz Daniel Fritz 24,8 Pkt

8. Platz Christian Lohasz 24,6 Pkt

10. Platz Philipp Mönch 24,2 Pkt

 

 

IBS 2017

 

 

 

 

 

 

PDF deutsch

 

Onlineformulare deutsch

 

 

 

PDF english

 

Online forms

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2017 Shinbun - Die Online Zeitung der World Ju Jitsu Federation Deutschland e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.